Treffen Sie Ihre Wahl

Kasteel Hoensbroek

 

Wo findet man noch eine vergleichbare Stadt wie Maastricht in den heutigen Niederlanden? Historische Gebäude und moderne Designergeschäfte säumen die antiken Straßen der Stadt Maastricht. Besondere Kirchen und ausgehöhlte Grotten vervollständigen das historische Bild der Stadt Maastricht. Es gibt nur wenige Städte wo man stundenlang durch die attraktiven Gassen wandern kann, ohne dass man sich langweilt. Und wird man Müde? Kein Problem, überall gibt es gemütliche Cafés wo man was trinken kann oder herrliche Gerichte genießen kann! Besonders sind die Plätze in Maastricht berühmt, was halten Sie von einem Besuch in dem sehr gemütlichen Vrijthof, oder auch dem Markt, welcher von dem im 17. Jahrhundert erbauten Rathaus geziert wird. Hier ist immer etwas los, besonders wenn Markttag ist. Aber natürlich können Sie in ganz Maastricht herrlich einkaufen. Das Zentrum von Maastricht liegt nur 22 Kilometer von dem Eingang des Buitenplaats de Mechelerhof entfernt!

Maastricht war in der Vergangenheit eine römische Siedlung. Die Römer machten hier Gebrauch von einer Untiefe im Fluss Maas gebraucht, ein sogenannter Trichter (tricht), oder auch früher Fort oder Furt genannt (denken Sie an Amersfoort und Frankfurt). Dieser Trichter oder Furt war an die Handelswege angeschlossen. Kein Wunder, dass man diese Niederlassung Maastricht nannte, oder auch „Furt durch den Fluss Maas“. Zu späterer Zeit bauten die Römer die erste Brücke über die Maas.

Sehenswürdigkeiten in Maastricht

Heute gibt es viele Sehenswürdigkeiten in der Stadt Maastricht, die noch auf der alten Geschichte der Stadt beruhen. Der Mittelpunkt der Stadt ist der Vrijthof, einem großem Platz mit vielen gemütlichen Cafés, und welcher gesäumt wird von der St. Servatiusbasilika und der hohen Johanneskirche, die man auch besteigen kann. Der berühmte Maastricher Dirigent André Rieu nutzt den Vrijthof regelmäßig für Open-Air Konzerte. Sie kennen diese Open-Air Konzerte von André Rieu bestimmt aus dem Fernsehen. Die schöne St. Servatiusbasilika wurde über dem Grab des heiligen Servatius erbaut, und ist sicher einen Besuch wert. Die prachtvollen Buntglass-Fenster tragen die Bilder der Bischöfe von Maastricht und ziehen auch Besucher aus Deutschland und Belgien an. Die Orgel wird bei besonderen Anlässen von der Orgel-Gilde der Stadt gespielt.

Auf dem Marktplatz von Maastricht steht das stattliche Stadthaus, welches durch Pieter Post entworfen wurde; einem Architekt der auch das Mauritshuis in Den Haag sowie den königlichen Palast auf dem Dam von Amsterdam entworfen hat. Des Weiteren können Sie in Maastricht auch das sehenswerte Helpoort bewundern, das älteste noch bekannte Stadttor in den Niederlanden, aus dem Jahr 1229. In angespannten Zeiten, gaben die Mauern Hoffnung und schützen vor den Explosionen des Schießpulvers. Auf dem St. Pietersberg findet man das gleichnamige Fort St. Pieter, welches in 1701 gebaut wurde. Von hier kann man eine wunderschöne Aussicht über die Stadt Maastricht genießen. Unter der strategisch gelegenen Festung finden Sie die Mergelsteingrotten, ein Labyrinth aus ausgeschlagenem Mergelstein wo einst Napoleon durchgelaufen ist. Fast genauso alt ist die Bisschopsmolen. Hier wird immer noch Brot gebacken und mahlt das Weizen in der Wassermühle. Sie mögen Geselligkeit, dann können Sie die vielen Restaurants besuchen, die sich um den alten Binnenhafen von Maastricht angesiedelt haben. Im Zentrum der Stadt an der Kreuzung Muntstraat/Jodenstraat/Grote Straat und der Kleine Straat steht das Dinghuis, ein stattliches Gebäude aus dem 15. Jahrhundert. Besonders ist die Fassade des Gebäudes, von dem man das Recht verlas. Wenn man Pech hatte ist man direkt in den Zellen des Dinghuis verschwunden, die sich im Keller des Hauses befanden. Heute findet man keine Gefangenen mehr in dem Gebäude, jedoch erhalten Sie hier Informationen der Touristeninformation (VVV). Andere Sehenswürdigkeiten in Maastricht sind das Bonnefantenmuseum, mit üppigen Gemälden von Rubens, sowie Werke von Brueghel und Van Dyck. Auffallend ist das Lichtspiel auf viele Gemälde, den alten Meistern würdig. Es gibt jedoch auch viele moderne Künstler mit Ihren Werken im Bonnefantenmuseum. Die Burgruine Lichtenberg liegt auch auf dem St. Pietersberg in direkter Näher zum St. Pietersmuseum. Besonders ist die Aussicht auf den unterliegenden Fluss die Maas. Alles in Allem ist Maastricht eine antike Stadt mit vielen Sehenswürdigkeiten die sicher einen Besuch wert ist.